Naturheilpraxis Heike Vespermann

Ohrakupunktur

Die Kraft der kleinen Nadeln


Die Ohrakupunktur ist mehr eine Reflexzonentherapie als eine Akupunkturbehandlung im eigentlichen Sinne. In den Ohren bilden sich die Organzonen des Körpers in ihrer Gesamtheit ab. Hier ist der gesamte Organismus in Embryonalstellung abgebildet.

Über die Reflexzonen im Ohr lassen sich die Organzonen des Körpers über sehr dünnen Akupunkturnadeln behandeln. Manchmal sind auch kleine Dauernadeln oder bei Kindern so genannte Ohrsamen angezeigt, welche bis zu einer Woche am Ohr verbleiben.

Durch die Ohrakupunktur werden Störfelder in den Organzonen beseitigt und damit eine Verbesserung von gestörten Organ- und Gewebefunktionen des Gesamtorganismus erreicht. Sie fördert die Selbstheilungskräfte des Menschen und kann als eigenständige Behandlung oder in Kombination mit anderen Methoden angewandt werden.

Wie alle Reflexzonentherapien regt auch die Ohrakupunktur den gesamten Stoffwechsel an.

Anwendung findet die Ohrakupunktur bei allen akuten und chronischen Erkrankungen, zur Unterstützung bei der Raucherentwöhnung und anderen Suchterkrankungen sowie zur begleitenden Behandlung bei Allergien. Auch bei Schlafstörungen und Unruhezuständen kann die Ohrakupunktur Linderung verschaffen.